Startseite
    Willkommen im Nahostblog
    Sarah
    Denny
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   FOTOOOOOOOOOOS
   Kitte
   Stuebi
   PJ
   Jon
   Julia
   Sas
   ML
   Marc
   Aless



http://myblog.de/nahostblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nach langer Zeit.....Die Wiege der Zivilisation

Ok, ok ich weiß es ist sauviel Zeit vergangen, aber irgendwie finde ich immer keine Zeit. 

Also, wieder zurück zu unserem Urlaub. Ich war bei Aleppo stehen geblieben. So, wir sind dann am 3.10. von Aleppo nach Lattakia gefahren, mit so nem kleinen Bus, wo nur so circa 35 bis 40 Personen hineinpassen. Irgendwie hab ich bei solchen Bussen echt Probleme, mir ist total schlecht geworden. Als ich aus dem Bus ausgestiegen bin, hätte ich mich fast übergeben, konnte es aber noch unterdrücken. Wir sind dann an dem Hotel angekommen, das wir uns vorher im Reiseführer ausgesucht hatten, wir haben dann die Zimmer bezogen, da musste ich dann sofort aufs Klo rennen. Und weg war mein schönes Frühstück. Naja, nachdem ich noch den Geruch von dem Brot mit dem Honig im Gedächtnis habe und auch immer, wenn ich diese eine bestimmte flache arabische Brot rieche, erneut ins Gedächtnis bekomme, esse ich das Brot nicht mehr. Ich kann sagen, dass ich seit über einem Monat die eine Sorte Brot, die man hier immer und überall bekommt, einfach nicht mehr esse.

Nun ja, wir haben dann alle ein bisschen ausgespannt und sind dann abends an die „Strandpromenade“ gefahren. Ich setzte es in Anführungszeichen, denn der Strand war einfach nur saudreckig, das konnten wir sogar bei Dunkelheit sehen, und es waren nur Syrer dort. Naja, wir sind da dann etwas herumgelaufen und haben eine Kleinigkeit gegessen. Dort gibt’s viele Ferienhäuser, allerdings fand ich die nicht unbedingt schön. Aber mir ging’s ja nicht so gut und dem Nils dann auch nicht mehr, also sind wir sehr bald wieder in unser Hotel gefahren, Thomas und Oliver haben sich noch ein halbes Grillhähnchen und Bier gegönnt, Nils und ich sind schlafen gegangen.

Am nächsten Tag wollten wir an den Strand, allerdings ging es dem Nils dann schlechter, also sind wir erst mal in unseren Zimmern geblieben, nachdem wir gefrühstückt hatten. Um 13 Uhr hab ich dann aber so lange gequengelt bis wir zu dritt, ohne den Nils, an den Strand gefahren sind. Dort mussten wir uns dann einen Plastiktisch und Plastikstühle mieten. Oli und ich sind dann ins Meer. Ich war da schon mal eine Riesenattraktion, da ich „nur“ einen Badenanzug anhatte. Alle Frauen die ich dort gesehen habe, sind mit allen Klamotten ins Wasser, die allermeisten auch noch mit Kopftuch. Naja, wir sind dann schnell durch alle stehenden Menschenmassen durch ins tiefere Wasser. Somit war ich die nächste Sehenswürdigkeit, denn ich konnte schwimmen. Das Wasser war dort echt dreckig, du musstest an Exkrementen vorbeischwimmen und alles. Naja aber wir waren mal im Meer.

Abends haben wir uns wieder Hähnchen gekauft und auch ein paar Bier und haben uns auf den Balkon von Thomas und meinem Zimmer gesetzt. Ich muss dazu sagen, dass wir am Hauptverkehrsknotenpunkt in Lattakia gewohnt haben. Da war die ganze Nacht was los.

Am nächsten Tag sind wir dann zum Minibusbahnhof gefahren und da wurden wir dann mal wieder von allen möglichen Leuten bestürmt die uns überall hinfahren wollten. Ich war aber dieses Mal so schlau mir vorher vom Portier aufschreiben zu lassen wie viel es wohin kosten darf. Den Zettel hat der eine Busfahrer gesehen und somit musste er mit seinem Preis um die Hälfte runtergehen. Dort haben wir dann Gernot getroffen. Der Herr kam auf uns zu und wollte auch zur Saladinburg, somit waren wir zu fünft und das ganze wurde noch mal billiger, denn der Preis blieb ja der gleiche. Heute weiß ich dass er Journalist bei der TAZ in Hamburg ist, denn er hat uns noch zweimal in Damaskus besucht.

Nun ja, die Saladinburg war überwältigend!

Die Burg wurde im 10.Jahrhundert von den Byzantinern erbaut, später wurde sie dann von den Kreuzfahrern übernommen. Die Burg liegt wunderschön auf einem Bergrücken, wobei der Graben um die Burg eigens für die Verteidigung ausgehoben wurde. Nur eine Felsnadel steht noch, dort war die Zugbrücke befestigt. 1188 wurde die Burg von Saladin erobert, nach seinem Sieg über die Kreuzfahrer wurde die Burg nach ihm benannt.

Wir sind dort stundenlang herumgeklettert, danach waren meine Beine echt ausgepowert. Aber es hat echt riesigen Spass gemacht in alle Löcher hineinzukriechen und auf alle Türme zu klettern. Die Unterburg haben wir dann leider nicht mehr geschafft, zwei Stunden waren leider zu wenig. Aber laut dem Reiseführer soll es da nicht viel geben, man hat auch von oben nicht recht viel Interessantes gesehen.

Nach zwei Stunden wurden wir wieder abgeholt und sind dann in der Stadt in ein Restaurant essen gegangen. Danach haben wir uns wieder in einen der Stadtminibusse gesetzt und haben uns für 10 Lira nach Ugarit fahren lassen.

Ugarit war ein kleiner Handelsstaat am Mittelmeer, der neben Byblos einer der wichtigsten überhaupt war. 9000 v. Chr. gab es hier die erste Stadt, die erste Blütezeit hatte Ugarit in der zweiten Hälfte des 2. Jahrtausends v. Chr. Bekannt ist Ugarit als Wiege des Alphabets. Im 14. Jahrhundert v. Chr. entwickelte sich hier aus der Silbenschrift das erste Alphabet aus 30 Zeichen.

In Ugarit selbst sieht man relativ wenig, denn alle Fundstücke sind in verschiedenen Museen gelandet, auch im Nationalmuseum hier in Damaskus. Also, in Ugarit gab es nur noch alte Steine, allerdings war es beeindruckend über das ganze Areal zu blicken und sich dann vorzustellen, dass das was man sieht mindestens 3400 Jahre alt ist. Das ist echt schwer zu begreifen. Nach einem wunderschönen Sonnenuntergang in Ugarit sind wir wieder zum Hotel gefahren, haben unsere Sachen abgeholt und sind zur Pullman-Station um einen Bus nach Damaskus zu bekommen.

Aber das kommt wann anders, denn so langsam muss ich ins Bett, denn morgen ist wieder Uni. Ach ich bin jetzt im fünfer Kurs und ich glaube das wird stressig. Muss am Sonntag ein Referat halten 15-20 Minuten über irgendein Thema. Nun ja mal schauen was mir da so einfällt.

Also, bis ganz bald, versprochen!!

12.11.08 12:47
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bong (12.11.08 19:04)
Hi Denny, hört sich alles ganz spannend an, wär man gern mit dabei ^^

LG

der kleine Bongi ;D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung